Ep.14 – Muss ich zur Filmschule?

In der Regel ist man froh, wenn die Schulzeit endlich vorbei ist. Zumindest war es bei mir der Fall. Doch wie es unser Bildungssystem so will folgenden der Grund und weiterführenden Schule fast immer die Berufsschule oder die Universität. Vor allem, wenn der Berufswunsch ein geschützter Beruf wie Schreinermeister oder Fotograf ist, führt kein Weg daran vorbei. Ich finde das in gewissem Grad auch gut so, denn so kann gewährleistet werden, das man wichtige Grundlagen lernt und auch Branchenstandarts und rechtliche Aspekte verinnerlicht.

Durch das Internet ist heutzutage Wissen in einer Masse verfügbar, das jeder Beruf auch ohne extra Schule erlernt werden kann, zumindest was die Theorie angeht. Die Umsetzung bleibt dann jedem selbst überlassen. Das Sprichwort „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!“ hat seine Gültigkeit.

Genauso ist es auch im Film. Hinzu kommt hier, dass kaum ein Beruf geschützt ist und so kann hier jeder alles machen. Muss ich also wirklich zur Filmschule gehen?

Diese Frage wird andauernd gestellt, doch ein einfachen Ja oder Nein beantwortet dieses Frage nicht.

Werbung:

In Folge 14 von unsere Filmemacherpodcast Setfunk 5 sprechen mein Kollege Johannes Gall und ich genau diese Fragestellung. Ab Minute 19:41 gehts mit diesem Thema los.

Rechts in der Seitenleiste findest du das kostenlose eBook „Dein Weg zum Film!“. Darin erzähle ich dir von meinem Weg zum Film und wie lange es gedauert hat meine Eltern vom Film als Beruf zu überzeugen. Es lohnt sich für dich als Ermutigung und auch um deine Eltern zu überzeugen.

Die neusten Beiträge

Als Podcast auf Soundcloud/Spotify/Apple Podcast:

Als Videopodcast auf Facebook:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt den Newsletter abonnieren!